Umfrage: IT-Profis vermissen digitale Souveränität

In einer Umfrage des eco-Verbands sehen und kritisieren IT-Experten zu starke Abhängigkeiten von außereuropäischen Anbietern.

Aktuell organisieren viele Firmen die Arbeitsabläufe ihrer Mitarbeiter mit digitalen Tools. Oft kommen dabei Dienste von Anbietern außerhalb Europas zum Einsatz. Das wollte der eco-Verband genauer untersuchen und hat das Marktforschungsinstitut Civey beauftragt, 500 IT-Experten zum Thema Digitale Souveränität zu befragen. Dabei fordert mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer offene Standards für einen besseren Datenaustausch als Schlüsselelement für mehr digitale Souveränität. Knapp dahinter liegt der Wert für APIs zur Softwareanbindung mit knapp 46 Prozent.